LOTTO 6aus49: Knapp zehn Millionen Euro gehen in den Raum Duisburg

Münster (ots): Ein Glückspilz aus Nordrhein-Westfalen konnte mit zwei weiteren Spielteilnehmern aus Bayern und Sachsen bei der Lottoziehung am gestrigen Mittwoch (19. August) den Jackpot in Höhe von rund 29,4 Millionen Euro knacken. Sie sind jetzt fast 10-fache Millionäre. Zwölf Ziehungen in Folge war der Jackpot nicht getroffen worden. Daher stand am Mittwoch eine garantierte Jackpot-Ausschüttung an. Diese spezielle Gewinnkonstellation kam allerdings nicht zum Tragen, da die Glückspilze den obersten Gewinnrang treffen konnten.

Zweithöchster NRW-Gewinn bei LOTTO 6aus49

Dies sind die Zahlen zum Millionen-Glück: Mit 5, 18, 22, 27, 38 und 48 sowie der richtigen Superzahl 1 knackten die drei Glückspilze den Lotto-Jackpot. Die Gewinnsumme im obersten Rang beläuft sich auf jeweils 9.789.321,60 Euro. Das ist in Nordrhein-Westfalen der bisher zweithöchste Gewinn bei LOTTO 6aus49 in 2020. Nur Anfang des Jahres gewann ein Spielteilnehmer aus dem Raum Dortmund einen höheren Betrag. Am 4. Januar gingen rund 32,4 Millionen Euro ins westfälische Ruhrgebiet.

Spieleinsatz von 20 Euro

Der Gewinner hatte seinen Tipp in einer WestLotto-Annahmestelle im Raum Duisburg abgegeben. Für den Spieleinsatz von 20 Euro nahm er mit sechs Lottoreihen und den Zusatzlotterien Spiel 77 und SUPER 6 an den Ziehungen am Mittwoch und am vergangenen Samstag teil. Da der neue Multi-Millionär per WestLotto-Karte gespielt hat, ist er WestLotto bereits namentlich bekannt.

Gewinn bei der 13. Ziehung

Zwölf Lotto-Ziehungen lang hatte niemand den Jackpot geknackt. Bei der 13. Ausspielung dieser Jackpotphase war daher laut Spielregel die garantierte Ausschüttung vorgesehen. Wenn niemand die Gewinnklasse 1 trifft, wandert der Jackpot dann in die nächst niedrigere, besetzte Klasse. Dazu kam es am gestrigen Mittwoch aber nicht, da es im obersten Rang drei Gewinner gab.

Tipper aus dem Rhein-Sieg-Kreis

Ein weiterer NRW-Tipper konnte die Gewinnklasse 2 bei LOTTO 6aus49 treffen. Dem Spielteilnehmer aus dem Rhein-Sieg-Kreis fehlte, wie weiteren sieben Spielteilnehmern, nur die richtige Superzahl, um ebenfalls den obersten Rang zu treffen. So freuen sich diese über “Sechs Richtige” und die Gewinnsumme von 178.996,80 Euro. Die weiteren Gewinner kommen aus Baden-Württemberg (2 x), Bayern (3 x), Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

WestLotto-Millionäre

Der Gewinner des gestrigen Abends ist der zwölfte Tipper, den WestLotto in diesem Jahr zum Millionär machte. Vier Spielteilnehmer davon sind es durch LOTTO 6aus49 geworden.

Beitrag von Presseportal.de