Neue Vize-Vorsitzende des Beirats der Deutschen Postcode Lotterie: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Deutsche Postcode Lotterie

Düsseldorf (ots): 23 Jahre war sie Mitglied des Bundestags, acht Jahre Bundesjustizministerin, seit knapp zwei Jahren ist sie Antisemitismus-Beauftragte des Landes NRW. Nun hat Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ein weiteres Amt übernommen – als stellvertretende Vorsitzende des Beirats der Deutschen Postcode Lotterie. Bei der stetig wachsenden Soziallotterie entscheidet die FDP-Politikerin gemeinsam mit ihren fünf Beirats-Kollegen über die Vergabe von Fördergeldern für soziale und grüne Projekte. Und sie trifft dort auf eine ehemalige Kollegin aus der gemeinsamen Bundestags-Zeit: Rita Süssmuth.

Fast jeder Deutsche kennt wohl ihren Namen. Nicht nur, weil er so lang ist. Sondern vor allem, weil Sabine Leutheusser-Schnarrenberger bereits seit mehreren Jahrzehnten in der deutschen Politik aktiv ist. Von 1990 bis 2013 war die FDP-Politikerin Mitglied des Deutschen Bundestages. Gleich zwei Mal, von 1992 bis 1996 sowie von 2009 bis 2013 bekleidete sie das Amt der Bundesjustizministerin. Seit Januar 2019 ist sie die erste Antisemitismus-Beauftragte des Landes NRW. Nun hat Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ein weiteres Amt übernommen – als stellvertretende Vorsitzende des Beirats der Deutschen Postcode Lotterie. Eine Aufgabe, über die sie sich sehr freut: “Die Deutsche Postcode Lotterie ist die einzige Lotterie in Deutschland, bei der ganze Nachbarschaften nicht nur gemeinsam gewinnen, sondern außerdem soziale und grüne Projekte in ihrer Nähe unterstützen. Ich finde dieses Konzept großartig und bin darum sehr froh, die Soziallotterie als Beirats-Mitglied unterstützen zu können.”

Kollegin aus der Bundestags-Zeit: Rita Süssmuth

Bei der Soziallotterie wird die FDP-Politikerin zusammen mit den anderen Beirats-Mitgliedern über die Vergabe von Fördergeldern an soziale und grüne Organisationen entscheiden. Und sie trifft dort auf eine ihr sehr vertraute frühere Kollegin aus der gemeinsamen Bundestags-Zeit: Prof. Dr. Rita Süssmuth, die Vorsitzende des Beirats der Deutschen Postcode Lotterie. Als Bundestagspräsidentin nahm Süssmuth im Mai 1992 der neuen Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger den Amtseid ab. Nun freut sie sich über die prominente Verstärkung im Beirat: “Ich kenne und schätze Sabine Leutheusser-Schnarrenberger bereits seit mehreren Jahrzehnten. Sie ist eine herausragende Politikerin, eine angenehme Kollegin und ein toller Mensch. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit im Beirat der Deutschen Postcode Lotterie – und die weitere Förderung vieler wirkungsvoller sozialer und grüner Projekte.”

"Engagierte Politikerin und außergewöhnliche Frau"

Auch die Geschäftsführerin der Soziallotterie Annemiek Hoogenboom ist begeistert, dass neben Rita Süssmuth nun auch Sabine Leutheusser-Schnarrenberger an Bord ist: “Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat nicht nur als Politikerin viel erreicht. Sie engagiert sich außerdem seit Jahrzehnten in verschiedenen sozialen und gemeinnützigen Organisationen. Wir sind sehr glücklich, dass diese außergewöhnliche Frau unseren Beirat nun als stellvertretende Vorsitzende unterstützen und bereichern wird.”

Foto: © obs/Deutsche Postcode Lotterie/steh.de
Foto: © obs/Deutsche Postcode Lotterie/steh.de

Der Beirat der Deutschen Postcode Lotterie

Der Beirat der Deutschen Postcode Lotterie besteht aus insgesamt sechs Mitgliedern. Neben Rita Süssmuth und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger sind das Peter Clever (Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, BDA, und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Deutschen Welle), Julia Kloiber (Partnerin bei Ashoka und Gründerin von Superrr Lab), Thomas Fischer (Leiter der Abteilung Grundsatzangelegenheiten und Gesellschaftspolitik beim Deutschen Gewerkschaftsbund) sowie Esra Küçük (Geschäftsführerin der Allianz Kulturstiftung und Mitglied im Vorstand der Allianz Umweltstiftung). Informationen zum Beirat der Deutschen Postcode Lotterie finden Sie auch unter www.postcode-lotterie.de/projekte/beirat.

Über die Deutsche Postcode Lotterie

Die erste Ziehung der Soziallotterie, die sich für Mensch und Natur einsetzt, fand im Oktober 2016 statt. Das Konzept ist einzigartig: Man spielt mit seinem Postcode, der sich aus der Postleitzahl des Teilnehmers sowie einem Straßencode zusammensetzt. Beim Monatsgewinn werden insgesamt 1.100.000 Euro ausgeschüttet – alle Lose mit dem gezogenen Postcode teilen sich 550.000 Euro und alle übrigen Lose mit der dazugehörigen Postleitzahl ebenfalls. So gewinnen ganze Nachbarschaften zusammen und tun zugleich Gutes.

30 Prozent von jedem Losbeitrag gehen an gute Zwecke in der Nähe der Teilnehmer. Weil sie dabei sind, macht die Deutsche Postcode Lotterie einen wirklichen Unterschied: Sie unterstützt deutschlandweit bereits mehr als 2.100 Projekte mit rund 47 Millionen Euro. Ein Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Rita Süssmuth entscheidet über die Auswahl der Projekte. Weitere Informationen unter: www.postcode-lotterie.de/projekte.

Die Ziehung: Persönliche Gewinnbenachrichtigung

Die monatliche Ziehung besteht aus fünf Einzelziehungen. An diesen Ziehungen nehmen alle gültigen Lose teil und es gibt jeden Tag garantierte Gewinner. Erwerben kann man diese unter www.postcode-lotterie.de oder der kostenlosen Telefonnummer 0800 – 800 66 80. Die Gewinner werden per Anruf, Brief oder E-Mail

Beitrag von Presseportal.de